Stellenangebote für Raumplaner Jobs in Schwyz

5 Treffer

Architekt/Bauingenieur

Top Job - Aarau

Grundstück, werten Gefahrenkarten aus, berücksichtigen den AGV-Schadenkataster. Dann analysieren Sie die Situation und bestimmen das Risiko. Raumplanung Nach einer Änderung der raumplanerischen Nutzung spielen Elementargefahren...

Merkenwww.jobleads.de

Raumplanerin/Raumplaner Richtplanung Nordwestschweiz

Top Job - Ittigen

Das Bundesamt für Raumentwicklung ARE sucht - Ittigen Lebensqualität für heute und morgen. Sie sind verantwortlich für die Vorprüfung und Prüfung der Richtpläne der Kantone in der Nordwestschweiz. Dabei engagieren Si...

Merkenwww.experteer.ch

Leiter/in Abteilung Bau

Top Job - Oberwil (Dägerlen), Oberwil (BL), Oberwil-Lieli

Verfügen Sie über einen Abschluss als Bauingenieur, Raumplaner oder Bauverwalter und haben eine Affinität zu betriebswirtschaftlichen Themen. Wir bieten Ihnen Eine spannende Position mit Gestaltungsfreiraum in einer...

Merkenwww.jobleads.de

Projektleiter Akquisition Immobilienentwicklung

Top Job - Zürich

Architekt, Raumplaner sowie Zusatzkenntnisse in der Betriebswirtschaft. Sie besitzen über mehrjährige Berufserfahrung. Ausgeprägte, analytische und konzeptionelle Fähigkeiten und einen gepflegten Kommunikationsstil ergänzt Ihr...

Merkenwww.jobleads.de

Projektleiterin/ Projektleiter Angebotsplanung

Top Job - Ittigen

Regional-, Güter- und Fernverkehr sowie Anschlüssen ins Ausland • Ermitteln und Bewerten des dazu nötigen Infrastrukturbedarfs • Erarbeiten der verkehrs- und raumplanerischen Grundlagen • Führen von Projekten (Studien...

Merkenwww.experteer.ch

Raumplaner

Unter Raumplanung wird im Allgemeinen das gezielte Einwirken auf die räumliche Entwicklung der Gesellschaft, der Wirtschaft oder der Umwelt verstanden. Raumplaner untersuchen somit großräumige Gebiete und erstellen Entwicklungspläne und –konzepte. Raumplaner können des Weiteren in der Erstellung von Marketingmaßnahmen mitwirken und Entwicklungsprozesse begleiten. Um als Raumplaner arbeiten zu können, ist ein abgeschlossenes Studium an einer entsprechenden Universität oder Fachhochschule notwendig.